Kölner Tafel e.V.
 Kölner Tafel e.V.
 Kölner Tafel e.V.
 Kölner Tafel e.V.
 Kölner Tafel e.V.
 
     
 Kölner Tafel e.V.      
 Kölner Tafel e.V. Kölner Tafel e.V.



 
 
 Kölner Tafel e.V.
Über unsAktionenSpenderEmpfängerSpendenDie Stiftung HomeKontaktImpressum
Vorsitz und FunktionDownloadsDas Team + InfrastrukturSponsoren
 
 
 


Über uns

Kein Video zu sehen? Bitte Flash-Plugin installieren



Verteilen statt vernichten
Niemand muss in Deutschland hungern, aber viele Menschen leben unter schwierigen Umständen.

Unterstützen darum auch Sie die Arbeit der Kölner Tafel mit Ihrem ehrenamtlichen oder finanziellen Engagement.

Der Kölner Tafel e.V. wurde im Jahr 1995 nach dem amerikanischen Vorbild „City Harvest“ und in Anlehnung an bereits bestehende deutsche Tafelprojekte gegründet.

Die Kölner Tafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Not mit dem scheinbar Selbstverständlichsten zu helfen:

Mit Lebensmitteln, Aufmerksamkeit und Solidarität.

Brot von gestern, Joghurt, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum in wenigen Tagen erreicht ist oder Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern, aber noch verzehrfähig ist, wird vernichtet. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die nah am Existenzminimum leben.

Die Kölner Tafel bemüht sich um einen Ausgleich. Mit Kühltransportern holen ehrenamtliche Tafelhelfer tonnenweise gespendete Lebensmittel bei Supermärkten, Bäckereien und Herstellern ab.

Die Lebensmittel werden kostenlos an soziale Einrichtungen weitergegeben, die sich um bedürftige Menschen kümmern. Dazu gehören unter anderem Ausgabestellen für Lebensmittel und Mahlzeiten, Kinder- und Jugendeinrichtungen in sozialen Brennpunkten, Notschlafstellen, Kontakt- und Beratungsstellen für Menschen in schwierigen Lebenssituationen sowie Mutter-Kind-Wohnheime.

Viele Lebensmittelspender geben täglich ab, andere spenden sporadisch.

Neue Spender sind immer willkommen.

Für notwendige Zwischenlagerung von Lebensmitteln steht der Kölner Tafel ein Lager und eine Kühlzelle zur Verfügung.

Auch an vielen anderen Stellen gibt es Menschen, die sich für die Idee der Kölner Tafel einsetzen: Werkstätten, Druckereien und Agenturen.

Ehrenamtliche Helfer
Die Kölner Tafel wird ehrenamtlich von ca. 100 Tafelhelferinnen und -helfern unterstützt.

Mildtätiger Verein
Die Kölner Tafel arbeitet ohne öffentliche Zuschüsse. Sie finanziert sich ausschließlich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Bußgeldern.
Als mildtätiger Verein ist die Kölner Tafel gemäß Freistellungsbescheid berechtigt, für Ihre finanzielle Unterstützung abzugsfähige Spendenbescheinigungen auszustellen.
Im Jahr 2007 wurde die Kölner Tafel Stiftung gegründet, deren Aufgabe es ist, die Arbeit des Kölner Tafel e.V. dauerhaft finanziell zu unterstützen.

Leistung
Die Kölner Tafel bewegt jedes Jahr ca. 1.200 Tonnen Lebensmittel. Dabei legen die 8 Kühlfahrzeuge etwa 142.000 km zurück. (Stand: 2014)


Informieren Sie sich über den Verein und die Helferinnen und Helfer.


 
    >> nach oben